Über den Autor Christian Jacq:

Wenn jemand eine Leidenschaft in jungen Jahren für sich entdeckt, begleitet sie ihn oft ein Leben lang und kann in die unterschiedlichsten Richtungen führen. Dies passierte Christian Jacq, der am 28. April 1947 in der Nähe von Paris geboren wurde und als dreizehnjähriger Junge Ägypten für sich entdeckte. Land und Kultur faszinierten ihn dermaßen, dass sein Studienwunsch schon bald feststand. Er begann damit, erste Romane zu schreiben, die aber nie veröffentlicht wurden. Später nutzte er sie als Basis für seine Arbeiten. Nach dem erfolgreichen Schulabschluss ging er an die Sorbonne, eine renommierte Pariser Universität. Dort erfüllte er sich einen großen Wunsch und studierte Ägyptologie und Archäologie. Seinen Abschluss machte er mit der Promotion in Ägyptologie.

Die Bücher von Christian Jacq:

Bücher von Christian JacqDieses Fachgebiet prägt sein ganzes Leben. Christian Jacq veröffentlichte zahlreiche Studien rund um ägyptologische Themen und gründete schließlich ein eigenes Institut, das sich mit dem Erhalt gefährdeter ägyptischer Baudenkmäler auseinandersetzt. Schon im Namen seines Instituts spiegelt sich seine große Faszination für Ramses wieder. Es heißt Institut Ramsès. Ramses spielt eine wichtige Rolle in seinem literarischen Schaffen. Der Autor schreibt wissenschaftlich fundierte Romane über große historische Persönlichkeiten und Ereignisse und entführt die Leser in längst vergangene Zeiten. Dabei bringt er ihnen viel Fachwissen auf unkomplizierte Weise näher.

Im Laufe der Jahre entstanden zahlreiche historische Romane und Serien, mit denen er zahlreiche Leser an seiner Leidenschaft teilhaben lässt. Vor allem mit seiner Ramses-Reihe konnte er eine enorme Leserschaft begeistern. Christian Jacq schreibt authentisch, detailliert und spannend. Er lässt Geschichte lebendig werden, indem er bekannte historische Persönlichkeiten in seinen Romanen menschlicher wirken lässt. Er zeichnet Bilder von ihnen mit all ihren Stärken und Schwächen. Obwohl sich der Autor stets an die wissenschaftlichen Fakten hält, nutzt er den kreativen Spielraum, um seine Ideen vom damaligen Leben einfließen zu lassen. Dadurch entstehen Romane, die spannend sind, aber gleichzeitig einen interessanten Einblick in die damalige Zeit und die ägyptische Kultur bieten.

Für diese geschickte Kombination aus Fachbuch und Roman wird Christian Jacq vielfach gelobt. Er gilt als Experte auf seinem Gebiet. Sein Schreibstil ist angenehm flüssig und bezeichnet die Protagonisten und Geschehnisse sehr detailliert, ohne dabei in zu viele Feinheiten abzudriften. Es gelingt ihm mit jedem Roman, seine Leser zu fesseln. Für seine umfangreiche und äußerst fundierte Arbeit wurde der Schriftsteller von der Académie française ausgezeichnet.

Ahotep-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Die Königin von Theben (2003)
  2. Die Herrscherin vom Nil (2004)
  3. Die Pharaonin der Freiheit (2005)

Rezension zu „Ahotep – Die Königin der Freiheit“ von Christian Jacq.


Stein des Lichts in der richtigen Reihenfolge:

  1. Nefer der Schweigsame (2001) » bestellen
  2. Die weise Frau (2002) » bestellen
  3. Paneb der Feurige (2002) » bestellen
  4. Die Stätte der Wahrheit (2003) » bestellen

Osiris-Serie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Der Baum des Lebens (2006 ) » bestellen
  2. Die Verschwörung des Bösen (2006 ) » bestellen
  3. Der Weg des Feuers (2006 ) » bestellen
  4. Das Geheimnis der Götter (2006 ) » bestellen

Ramses-Romane in der richtigen Reihenfolge:

  1. Der Sohn des Lichts (1995) » bestellen
  2. Der Tempel der Ewigkeit (1996) » bestellen
  3. Die Schlacht von Kadesch (1996) » bestellen
  4. Die Herrin von Abu Simbel (1996) » bestellen
  5. Im Schatten der Akazie (1997) » bestellen

Das Testament der Götter in der richtigen Reihenfolge:

  1. Das Testament der Götter (1995) » bestellen
  2. Der Gefangene der Wüste (1997) » bestellen
  3. Das Gesetz der Götter (1997) » bestellen

Weitere Bücher von von Christian Jacq