Über den Autor Chris Wooding:

Der englische Autor Chris Wooding wurde 1977 in einer kleinen Stadt in der Grafschaft Leicestershire geboren. Seinen Stammbaum kann er bis zu John Milton zurückverfolgen, einem berühmten Dichter des 17. Jahrhunderts. Mit 16 Jahren hatte Chris Wooding seinen ersten Roman geschrieben, drei Jahre später kam er bei einem Verlag unter. Er studierte Literatur und arbeitet seit dem Abschluss seines Studiums Vollzeit als Schriftsteller. Neben Romanen schreibt er für Film und Fernsehen. Seine Genres sind Fantasy, Science Fiction und Young Adult, viele seiner Romane erscheinen in Serien. Hinzu kommen einige Einzelromane. Zu seinem Gesamtwerk gehören außerdem zwei Graphic-Novel-Serien, „Malice“ sowie „Broken Sky“. Für seine Jugendbücher hat Chris Wooding bereits Preise gewonnen.

The Darkwater Legacy von Chris Wooding:

The Darkwater Legacy von Chris WoodingDie 2018 gestartete Serie „The Darkwater Legacy“ erzählt aus dem Leben des jungen Aren. Das wird eines Tages völlig auf den Kopf gestellt, nachdem sein Vater wegen angeblichen Verrats hingerichtet und er selbst, zusammen mit seinem Freund Cade, zu Minenarbeit verurteilt wird. Aren muss erkennen, dass die Regeln, denen er sein Leben lang folgte, falsch waren. Gegen die Herrscher, die sein Reich vor vielen Jahren erobert haben, regt sich jetzt Widerstand. Eine Revolution droht, und Aren wird hineingezogen, ob er will oder nicht. Der Schlüssel zum Sieg ist die Glutklinge, ein legendäres Schwert. Dummerweise muss es zuerst gestohlen werden – aus der am besten bewachten Festung im ganzen Land …

The Darkwater Legacy bringt alles mit, was eine epische Fantasy-Saga braucht: Die klassische Heldenreise, ein fantastisches Schwert, ein wohl durchdachtes Fantasy-Setting sowie intensive Kampfszenen. Typisch für Chris Wooding: Sein junger Protagonist findet in der Reihe nicht nur zu sich selbst, er wird auch dabei erwachsen – eine Art „coming of age“ im Fantasy-Gewand sozusagen.

Das sollte erwachsene Leser von der Lektüre jedoch nicht abhalten. Die Charaktere dieser Fantasy-Saga sind gut konzipiert und in vielen Fällen alles andere als fehlerlos, dadurch umso authentischer. Die Geschichte selbst, auch wenn ihr Plot alles andere als neu wirkt, ist gekonnt und unterhaltsam erzählt. Trotz gewaltiger Seitenzahlen gerät Chris Wooding nicht ins Schwafeln. Ein hervorragender Erzählstil, keine Langeweile und komplexe Charaktere: Die besten Zutaten für eine Buchreihe für Fans von anspruchsvoller High Fantasy.

The Darkwater Legacy in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Das Schwert der Könige » bestellen

Tale of the Ketty Jay-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Piratenmond » bestellen
  2. Schwarze Jagd » bestellen
  3. The Iron Jackal (noch nicht übersetzt) » bestellen
  4. The Ace of Skulls (noch nicht übersetzt) » bestellen

Der verschlungene Pfad-Serie in der richtigen Reihenfolge:

  1. Die Weber von Saramyr » bestellen
  2. Das Gambit der Kaiserin » bestellen
  3. Der Schleier der Erleuchtung » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.