Über den Autor Chris Ewan:

Schon ziemlich früh zeigte der Autor Chris Ewan ein großes Interesse für Literatur. Er wurde am 6. Oktober 1976 in Taunton, Somerset geboren. Nachdem er den Schulabschluss gemeistert hatte, entschloss er sich, ein Studium an der University of Nottingham aufzunehmen. Er entschied sich für die Fachbereiche Amerikanische Literatur und Rechtswissenschaften. Dass die Literatur einmal sein Leben entscheidend verändern würde, ahnte wahrscheinlich nicht einmal er selbst zum damaligen Zeitpunkt. Die Isle of Man spielt eine wichtige Rolle im Leben des heutigen Autors. Chris Ewan lebt gern dort. Er wählt die Isle of Man gern als Schauplatz für seine Romane.

Die Bücher von Chris Ewan:

Romane von Chris EwanIrgendwie schien es so, als wüsste der Schriftsteller nicht so recht, in welchem Genre er sich am wohlsten fühlt. Im Laufe der Zeit entwickelte der Autor jedoch eine Vorliebe für Kriminal- und Mysteryromane. Dass diese Wahl goldrichtig war, zeigen seine beachtlichen Erfolge. Er konnte vor allem mit seiner Serie um Charlie Howard zahlreiche Leser für sich begeistern. Der Hauptprotagonist ist ein Krimi-Autor mit einer zwielichtigen Nebenbeschäftigung. Diese Serie konnte sich international durchsetzen und erfreut sich großer Beliebtheit. Aber auch einige Standalones gehen auf das Konto des Autors. Er beweist in seinen Romanen ein sicheres Gespür für den Aufbau eines spannenden Thrillers und nimmt die Leser mit in seine Welt aus komplizierten Verflechtungen und unvorhersehbaren Entwicklungen.

Chris Ewan versteht es, seinen Romanen Charakter zu verleihen. Seine ganz eigene Art, die Dinge zu beschreiben, sorgt dafür, dass der Leser zu einem Teil der Geschichte wird. Der Autor konstruiert Charaktere, die absolut undurchschaubar sind. Dadurch weiß der Leser nur selten, wem er wirklich vertrauen kann. Genau dieses Geschick macht Ewan zu einem besonderen Autor, der von der britischen Presse sogar als neuer Starautor für Kriminalromane gefeiert wird. Ob dies tatsächlich der Fall ist, liegt aber wie immer im Auge des Betrachters. Fakt ist, dass der Autor nicht lange um den heißen Brei herumredet. Er verzichtet auf ausgedehnte Beschreibungen der Umgebung und bringt die Dinge zügig auf den Punkt. Geschickt verbindet er die einzelnen Puzzleteile miteinander und lässt am Ende völlig neue Entwicklungen entstehen. Oft erscheinen Dinge im ersten Moment sehr eindeutig, verändern sich aber dann in eine unvorhersehbare Richtung.

Seine Charlie Howard-Serie brachte Chris Ewan bereits einige Preise ein. Schon der erste Band erhielt den Long Barn Books First Novel Award. Es folgten weitere Nominierungen für verschiedene Preise. Von seinem Thriller „Safe House“ gelang es ihm, über 500.000 Exemplare zu verkaufen. Seine Fangemeinde wächst, auch auf internationaler Ebene, kontinuierlich.

Charlie Howard-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Amsterdam. Ein Meisterdieb jagt seinen Schatten (2007) » bestellen
  2. Kleine Morde in Paris (2008) » bestellen
  3. Vendetta in Las Vegas (2010) » bestellen
  4. Schwarze Schafe in Venedig (2011) » bestellen
  5. The Good Thief’s Guide to Berlin (2012, noch nicht übersetzt) » bestellen

Weitere Romane von Chris Ewan:

  1. Safe House (2011) » bestellen
  2. Dead Line (2013, noch nicht übersetzt) » bestellen
  3. Dark Tides (2015, noch nicht übersetzt) » bestellen
  4. Long Time Lost (2016, noch nicht übersetzt) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.