Update: Am 28. Februar 2020 erscheint mit „Das Bild der Pyramide“ der 27. Band der Commissario Montalbano-Reihe.

Über den Autor Andrea Camilleri:

Andrea Camilleri gehörte zu den erfolgreichsten italienischen Autoren. Berühmt wurde er durch die Bestsellerkrimis mit der Hauptfigur des Commissario Montalbano. Der Sizilianer war ein Veteran der literarischen Szene, er wurde 1925 geboren und blieb seiner Heimat treu, in der er auch seine Kulissen und Sujets findet. Das Werk von Andrea Camilleri ist insgesamt facettenreich, er schrieb zahlreiche Romane und Erzählungen teilweise auch in historischem Gewand, des Weiteren Gedichte und Essays sowie Theaterstücke, für die er auch Regie führte. Universitätsdozent war er ebenfalls. Die umfassende Bildung spiegelt sich in seinen nuancenreichen Werken wider. Der beliebte Schriftsteller verstarb am 17. Juli 2019 in Rom.

Commissario Montalbano-Reihe von Andrea Camilleri:

Commissario Montalbano von Andrea CamilleriDer Protagonist Salvo Montalbano, der Andrea Camilleri berühmt machte, ist ein Polizist aus Überzeugung und lebt natürlich in Sizilien. Dort löst er schwierigste Fälle unter Einsatz des eigenen Lebens und auf höchst unkonventionelle Weise. Die Methode des Autors, Handlungsstränge streng zu spinnen und doch ein nuancenreiches Szenario zu schaffen, begeistert so viele LeserInnen, dass sich der Autor über viele Millionen verkaufte Bücher und mehrfache Verfilmungen freuen kann.

Auch die Atmosphäre Siziliens fängt Andrea Camilleri auf atemberaubende Weise und mit allergrößter Heimatliebe ein. Wer den Commissario Salvo Montalbano aus dem Fernsehen kennt – das ZDF strahlte die Filme mit dem Hauptdarsteller Luca Zingaretti ab 2001 aus –, gewinnt durch das Lesen der Romane. Naturgemäß muss die filmische Darstellung sehr verdichten und eher auf Action denn auf psychologisch feine Verästelungen setzen. Diese sind aber zumindest teilweise das Salz in der Suppe dieser überaus spannenden Krimis.

Hinweis: Die Jahreszahlen sind die der Originalveröffentlichungen, nicht die der deutschen Ausgaben, die zum Teil viel später erschienen sind.

Commissario Montalbano-Krimis in der richtigen Reihenfolge:

„Bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Die Form des Wassers (1994) » bestellen
  2. Der Hund aus Terracotta (1996) » bestellen
  3. Der Dieb der süßen Dinge (1996) » bestellen
  4. Die Stimme der Violine (1997) » bestellen
  5. Das Paradies der kleinen Sünder (1998) (Erzählungen) » bestellen
  6. Die Nacht des einsamen Träumers (1998) (Erzählungen) » bestellen
  7. Das Spiel des Patriarchen (2000) » bestellen
  8. Der Kavalier der späten Stunde (2001) » bestellen
  9. Die Rache des schönen Geschlechts (2002) (Erzählungen) » bestellen
  10. Das kalte Lächeln des Meeres (2003) » bestellen
  11. Der falsche Liebreiz der Vergeltung (2004) (Erzählungen) » bestellen
  12. Die Passion des stillen Rächers (2004) » bestellen
  13. Die dunkle Wahrheit des Mondes (2005) » bestellen
  14. Die schwarze Seele des Sommers (2006) » bestellen
  15. Die Flügel der Sphinx (2006) » bestellen
  16. Die Spur des Fuchses (2007) » bestellen
  17. Das Ritual der Rache (2008) » bestellen
  18. Die Tage des Zweifels (2008) » bestellen
  19. Der Tanz der Möwe (2009) » bestellen
  20. Das süße Antlitz des Todes (2010) * » bestellen
  21. Das Spiel des Poeten (2010) » bestellen
  22. Das Lächeln der Signorina (2010) » bestellen
  23. Das Labyrinth der Spiegel (2011) » bestellen
  24. Die Spur des Lichts (2012) » bestellen
  25. Eine Stimme in der Nacht (2012) » bestellen
  26. Das Nest der Schlangen (2013) » bestellen
  27. Das Bild der Pyramide (2014) » bestellen
  • Der ehrliche Dieb (2014, Kurzgeschichten) » bestellen

Hinweis zur Serie:

* Achtung, liebe Montalbano-Fans. Der Band „Das süße Antlitz des Todes“ ist ein Briefroman mit nur 112 Seiten. Die Geschichte hat Andrea Camilleri zusammen mit Carlo Lucarelli geschrieben. Der Inhalt besteht aus einem Briefwechsel zwischen Salvo Montalbano und Kommissarin Grazia Negro, die so gemeinsam einen Fall lösen.


Weitere Romane von Andrea Camilleri:

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.