Über den Autor Alan Parks:

Wer die Romane des schottischen Autors Alan Parks kennt, weiß, dass er stets einen Bezug zu seiner Heimat hat. Der Erfolgsautor kam 1963 in Schottland zur Welt und verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit und Jugend in Glasgow und in Paisley. Als seinen eigentlichen Heimatort betrachtet Parks Glasgow, obwohl er viele Jahre in London verbracht hat. Kreativ war er eigentlich schon immer. Nach der Schule ging er an die Universität von Glasgow, um dort Philosophie zu studieren. Dieses Studium schloss er sehr erfolgreich mit dem Magister in Moralphilosophie ab. Allerdings arbeitete er nicht in dem Bereich, sondern entschied sich, seine kreative Leidenschaft weiter zu verfolgen. Dies gelang ihm außerordentlich gut, denn er konnte in London in der Musikbranche Fuß fassen. Dort arbeitete er jahrelang für so namhafte Unternehmen wie London Records und auch Warner Brothers. Der Job als Creative Director brachte ihm viel Anerkennung ein.

Die Harry McCoy-Reihe von Alan Parks:

Harry McCoy-Reihe von Alan ParksDie Tätigkeit im Marketing verhalf Alan Parks dazu, auch seine eigenen kreativen Ideen schließlich zu verwirklichen. Es zog ihn immer wieder nach Glasgow zurück, obwohl er so viele Jahre erfolgreich in London gelebt hat. An den Wochenenden kehrt er immer wieder in seine Heimatstadt zurück, wo er auch die Idee für seine Krimiserie um Ermittler Harry McCoy hatte.

Die Reihe spielt in Glasgow. Der Leser spürt deutlich den Bezug zu der schottischen Stadt, während er sich von den düsteren Geschehnissen gefangen nehmen lässt. Dem Autor ist es gelungen, eine eindrucksvolle Hauptfigur zu kreieren, die von ihren Fehlern und menschlichen Schwächen lebt. Harry McCoy ist ein Mensch, der kaum eine Gelegenheit auslässt, um sein Leben einfach auf seine Art zu genießen. Alkohol, Zigaretten und Drogen – davon gibt es eine Menge in seinem Alltag. Dennoch gilt er als guter Ermittler, der auch von seiner charismatischen Ausstrahlung lebt. Er weiß, was er tut und ermittelt, ohne dass er aufgehalten werden könnte. Dabei spielt es keine Rolle, in welche Kreise es geht.

Alan Parks hat mit seiner Harry McCoy-Serie einen echten Volltreffer gelandet. Er schildert das düstere Ambiente der 70er Jahre auf eindrucksvolle Weise und versetzt sich ebenso gut in die Lage der wirtschaftlich Schwachen und scheinbar Skrupellosen, die nichts mehr zu verlieren haben. Seine Leser lieben die unverblümten Tatsachen, die der Schriftsteller in seiner Reihe anspricht und tauchen tief ein in die dunklen Fälle des Harry McCoy. Nicht umsonst gilt Alan Parks als einer der besten Krimiautoren Schottlands.

Harry McCoy-Serie in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Blutiger Januar (2017) » bestellen
  2. Tod im Februar (2019) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.