Anmerkung: Dieser Artikel ist von 2015 und ist nicht mehr auf dem aktuellsten Stand.

Aktuelle eBook Reader kurz vorgestellt:

eBook ReaderImmer mehr bevorzugen Bücher in digitaler Form – den eBooks. Die Gründe dafür sind sehr verschieden, und nicht von der Hand zu weisen.

eBook-Reader sind leichter als Bücher, was sich vor allem auf Reisen oder im Urlaub bemerkbar macht. Mussten echte Leseratten früher einige Bücher ins Gepäck zwängen um genug Lesefutter im Urlaub dabei zu haben, reicht heute ein kleiner, leichter eBook Reader um tausende Bücher immer dabei zu haben.

Ich selbst lese nach wie vor sehr gerne „echte“ Bücher – und einige Bücher taugen auch nicht wirklich für das digitale Medium eBook. Wie z.B. der Wälzer Westeros: Die Welt von Eis und Feuer von George R.R. Martin, der nicht zuletzt wegen der vielen liebevollen Grafiken so bemerkenswert ist. Aber normale Romane lese ich auch zu Hause immer öfter mit dem eBook Reader, genauer gesagt mit meinem Kindle Paperwhite.

Die Vorteile der eBook Reader:

Ursprünglich hatte ich mir den Kindle Paperwhite wegen oben genannter Vorteile im Urlaub gekauft, dabei aber auch schnell die gute Handhabung, das integrierte Wörterbuch, sowie die Beleuchtung lieben gelernt. Wer kennt es nicht, wenn man beim lesen dicker Wälzer ständig mit dem Gewicht zu kämpfen hat. Oder widerspenstige Taschenbücher mit beiden Händen festhalten muss, weil die Seiten ständig umblättern, ganz zu schweigen vom „draußen lesen“ bei windigem Wetter. Hier sind die eBook Reader klar im Vorteil. Sie sind leicht und können bei jeder Gelegenheit locker in einer Hand gehalten werden.

Ebenfalls sehr angenehm finde ich die Beleuchtung, die in den modernen e-Book Readern integriert ist. Man kann auch noch im Bett lesen, ohne den Partner mit hellem Leselicht zu belästigen und man spart auch noch Strom.

Was muss man man beim Kauf eines eBook Readers beachten:

Wichtig ist das Format. Leider geht Amazon hier andere Wege und ist nicht offen für das gängige ePub-Format. Wer also häufig eBooks bei anderen Händlern, die auf das EPub-Format setzen, erwirbt, sollte sich einen eBook Reader kaufen, der auch das ePub-Format unterstützt. Beliebte Reader sind z.B. der Tolino Vision oder der KOBO AURA, die auch beide über eine Beleuchtung verfügen.

Wer aber Amazon als Bezugsquelle für eBooks bevorzugt, muss zwingend einen Kindle haben, weil die e-Books von Amazon ausschließlich auf dem Kindle eBook Reader lesbar sind. Dies mag für einige ein KO-Kriterium sein, ich persönlich habe mit dem Alleingang von Amazon aber kein Problem. Denn Dank der Buchpreisbindung in Deutschland sind die Preise für eBooks bei den Anbietern gleich hoch.

Dazu kommt, dass Amazon.de mit „Kindle Unlimited“ ein recht attraktives Abo-Programm anbietet. Mit dem Abonnement von Kindle Unlimited kann man hunderttausende von Kindle-eBooks lesen und tausende Hörbücher benutzen. Bis zu zehn eBooks können gleichzeitig ausgeliehen werden.

Aktuellen Kindle Reader von Amazon und die Tolino- und Kobo eBook Reader im Überblick:

Der einfache, aber dennoch gute Kindle Reader:


Der neue Kindle Paperwhite mit Beleuchtung:


Der neueste: Der Kindle Voyage:


Der tolino Vision 2 eReader:


Der KOBO AURA eBook Reader::

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.

Für eine optimale Performance und eine reibungslose Verwendung unserer Webseite verwenden wir auch Cookies. Weitere Informationen zu diesen Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen