Update: Am 1. August 2022 erscheint mit Das Grab am Fjord das 2. Buch der Reihe „Die Morde von Øystese“.

Über die Autorin Agnes Lovise Matre:

Agnes Lovise Matre stammt aus Norwegen. Sie erblickte am 11. Mai 1966 das Licht der Welt und wuchs in der Nähe von Hardanger auf. Schon als Kind las sie gern. Sie absolvierte die Schule und entschloss sich dazu, am Stord/Haugesund University College zu studieren. Als Lehrerin wollte sie Kindern die Liebe zu Büchern näher bringen. Nach dem Abschluss fand sie die Möglichkeit, als freie Journalistin bei verschiedenen Zeitungen zu arbeiten. Gleichzeitig fand sie eine Anstellung als Lehrerin. So konnte sie beide Leidenschaften miteinander verbinden. Erst viele Jahre später fasste sie den Entschluss, selbst einen Roman zu schreiben.

Die Bücher von Agnes Lovise Matre:

Bücher von Agnes Lovise MatreFür sie war klar, dass sie sich dem Kriminalroman zuwenden würde. Agnes Lovise Matre liebt es, komplexe Fälle zu konstruieren, dabei auch gesellschaftskritische Themen aufzugreifen und diese in all ihren Facetten darzustellen. Außerdem nutzt sie ihre Romane dazu, um der Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten, denn häufig bröckelt die Fassade beim genaueren Betrachten.

Ihre Settings hat sie so gewählt, dass sie sich dort hervorragend auskennt. Dies wird beim Lesen ihrer Krimis auch immer wieder deutlich. Sie beschreibt die örtlichen Gegebenheiten sehr genau, sodass die Leser ein authentisches Bild erhalten. Geschickt stellt sie die Gegensätze der norwegischen Landschaften dar. Sie beschreibt einerseits die imposante Schönheit der Fjorde und konzentriert sich andererseits auch auf die bedrohliche Atmosphäre, die einige Orte ausstrahlen.

Agnes Lovise Matre entwickelt interessante Charaktere, die ihre Geschichten auf eine ganz eigene Weise bereichern. Sie kommen mit menschlichen Stärken und Schwächen und müssen sich auch eigenen Problemen stellen. Das lässt sie sympathisch und sehr realistisch wirken. Die Autorin schreibt atmosphärisch und auf ihre eigene, typisch skandinavische Art und Weise. Sie fesselt ihre Leser von der ersten Seite an und lässt sie Seite an Seite mit den Ermittlerfiguren nach einer Lösung suchen. Gekonnt platziert sie kleinste Fährten, die nicht immer in die richtige Richtung weisen. Erst ganz allmählich entsteht ein Muster, das zur vollständigen Lösung führt. Obwohl sie gern auch verschiedene Handlungsstränge beschreibt, führt die Schriftstellerin diese zum Ende geschickt zusammen.

Im Laufe der Jahre hat sich Agnes Lovise Matre auch auf internationaler Ebene einen Namen gemacht. Ihre Kriminalromane erscheinen inzwischen in mehreren Sprachen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie ergänzt die Liste großartiger, skandinavischer Krimiautoren auf eindrucksvolle Weise. Bei ihren Lesern punktet die Schriftstellerin vor allem mit einer cleveren Themenwahl. Sie konzentriert sich auf Bereiche, denen jeder im alltäglichen Leben begegnen kann.

Die Morde von Øystese-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Das Schweigen des Fjords (2017)
  2. Das Grab am Fjord (2020)