Thriller von Karin Slaughter

Thriller von Karin Slaughter[Letztes Update: 06.10.2013] Ohne Übertreibung kann man Karin Slaughter eine Meisterin des Suspense nennen – immerhin ist die 1971 im US-amerikanischen Georgia geborene Schriftstellerin in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Thriller-Autorinnen geworden. Seit ihrem Debütroman „Belladonna“ steht sie weltweit regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Ihr Werk wurde in 27 Sprachen übersetzt und 2011 mit dem Silver Bullett Award ausgezeichnet, einem Spezialpreis für Thrillerautoren.

Karin Slaughter hat ihre erste Kurzgeschichte im zarten Alter von sechs Jahren verfasst. Seitdem ist ihr Interesse an menschlichen Abgründen und echten Kriminalfällen ungebrochen. Bei beidem lotet sie die verschiedenen Facetten aus, fügt Details hinzu und verfremdet die Realität solange, bis sie ihren Fans eine neue, packende Geschichte servieren kann.

Gemetzel mit Nervenkitzel

Dabei ist der Name Slaughter Programm: Blut fließt nicht zu knapp, immer wieder schockt die Autorin ihre Leser mit Tabubrüchen und jagt ihnen kalte Schauer über den Rücken. So in ihrer Grant-County-Erfolgsserie um die Kinderärztin Dr. Sara Linton, die bei Bedarf auch als Rechtsmedizinerin tätig wird und deren Mann Jeffrey Tolliver, seines Zeichens Chef der örtlichen Polizei. Nach außen hin wirkt Sara tough und unnahbar. Aber schon ihre Beziehung mit Tolliver macht deutlich, dass sie in Wahrheit vielschichtiger ist: Nach sechs Jahren Ehe lassen sich die beiden scheiden, finden aber wieder zusammen und heiraten ein zweites Mal. Auch die aufbrausende Lena Adams arbeitet für Jeffrey Tolliver – Stoff genug für explosive Ereignisse.

In Atlanta, wo Karin Slaughter selbst lebt, spielt ihre andere Serie um Will Trent. Er ist Special Agent einer Sondereinheit des Georgia Bureau of Investigation (GBI) und als solcher ein unbestechlicher Profi bei der Aufklärung von Verbrechen. Introvertiert, aber gleichzeitig smart und effektiv, scheut Trent auch vor Ermittlungen im Kollegenkreis nicht zurück – nicht gerade ein geeignetes Mittel, um seine Beliebtheit dort zu steigern. Mit Ehefrau Detective Angie Polaski und Partnerin Faith Mitchell hat er zwei Frauen an seiner Seite, mit denen die Zusammenarbeit nicht gerade reibungslos verläuft. Wills wunder Punkt: Er setzt alles daran, seine Lese- und Rechtschreibschwäche vor seiner Umwelt zu verbergen. Aber das ist nicht das einzige Geheimnis aus der Vergangenheit, das ihn bei seiner Arbeit wieder einholt…

Wenn zwei Helden sich treffen…

Einen Coup hat Karin Slaughter mit der Idee gelandet, ihre beiden Serienhelden zusammenzuführen. In „Tote Augen“, „Letzte Worte“ und „Harter Schnitt“ schickt sie Sara Linton und Will Trent als Dreamteam gemeinsam auf die Fährte. Was Karin Slaughter auch schreibt – sie besticht durch ihre genauen Charakterzeichnungen. Die Figuren sind durchweg psychologisch glaubwürdig gestaltet und wachsen über die Bände hinweg an ihren Erfahrungen. So können auch treue Fans mit jedem Fall wieder neue Hintergründe entdecken. Ob Drogenmilieu, Folterungen oder falsche Geständnisse – Slaughter liefert raffiniert aufgebaute Thriller, die den spannungsliebenden Leser unwillkürlich in ihren Bann ziehen.

Die Grant County -Romane mit Sara Linton in der richtigen Reihenfolge:

  1. Belladonna » Bei Amazon.de bestellen
  2. Vergiss mein nicht » Bei Amazon.de bestellen
  3. Dreh dich nicht um » Bei Amazon.de bestellen
  4. Schattenblume » Bei Amazon.de bestellen
  5. Gottlos » Bei Amazon.de bestellen
  6. Zerstört » Bei Amazon.de bestellen

Die Atlanta-Romane mit Will Trent:

  1. Verstummt » Bei Amazon.de bestellen
  2. Entsetzen » Bei Amazon.de bestellen

Die Georgia-Romane mit Will Trent und Sara Linton:

  1. Tote Augen » Bei Amazon.de bestellen
  2. Letzte Worte » Bei Amazon.de bestellen
  3. Harter Schnitt » Bei Amazon.de bestellen
  

 

  1. Piet sagt:

    Ich habe verstummt gelesen, ja besser verschlungen und konnte es dann nicht erwarten, dass der zweite Band auf Deutsch raus kam, deshalb habe ich mir Fractured im Original geholt und – um das Ganze zu komplettieren – auch noch mal den ersten Band im Original. Wieder einmal musste ich feststellen, dass die Originalversionen doch immer tausendmal besser sind als die Übersetzungen, denn bei diesen geht einfach von Natur aus immer eine Menge verloren. Aber der zweite Band lohnt sich und Will Trent ist spannend wie im ersten Band. Vielleicht sogar noch ein bisschen spannender. Der Kauf lohnt sich auf alle Fälle, aber wie gesagt, ich empfehle noch etwas mehr das Original.

line
footer
Bücherserien.de » Thriller » Thriller von Karin Slaughter