Über den Autor Åke Edwardson:

Åke Edwardson ist einer der erfolgreichsten schwedischen Kriminalroman-Autoren. Er wurde 1953 in Vrigstad geboren. Edwardson ist Journalist und war viele Jahre lang für die UNO und auch freiberuflich im Nahen Osten und anderen Ländern tätig. Zwei wichtige Lehrbücher der Journalistik wurden von ihm mitverfasst, zudem war er Professor an der Universität von Göteborg, wo er unter anderem Kreatives Schreiben lehrte.

Dem Krimi-Genre widmet sich Åke Edwardson seit den 1990er Jahren. Seine erste Reihe rund um den Privatdetektiv Jonathan Wide umfasst nur zwei Bände, einer davon gewann den Schwedischen Krimipreis für den besten Debütroman. Deutlich umfangreicher ist das Werk betreffend den Kommissar Erik Winter. Auch für einige Bände dieser Serie erlangte der Autor den Schwedischen Krimipreis. Unabhängig von diesen Reihen verfasste der Schriftsteller weitere Romane, daneben auch Kinder- und Jugendbücher sowie Novellen und Kurzgeschichten.

Die Erik Winter-Reihe von Åke Edwardson:

Erik Winter-Reihe von Åke EdwardsonEine Anekdote verrät, dass Åke Edwardson seinen Kommissar eigentlich Mallander nennen wollte – weil er den großen Erfolg von Henning Mankells Wallander angeblich nicht mitbekommen hatte. Mit diesem wurde Edwardson anfangs häufig verglichen, wie sich wohl jeder neue Krimi-Autor am Altmeister Mankell messen lassen muss. Dabei haben Wallander und Erik Winter nicht viel gemeinsam.

Das gilt auch für den häufig als sperrig beschriebenen Schreibstil, den Åke Edwardson zelebriert und den mancher gar der Übersetzung anlastet. Dabei sind seine teils abgehackten Sätze sein Markenzeichen, was man wohl auch über den Protagonisten sagen kann. Erik Winter ist ein junger, erfolgreicher Ermittler, ein Zigarillo-rauchender Designliebhaber; dennoch kennt auch er die Erschöpfung, die der Beruf mit sich bringt, und frei von persönlichen Problemen ist er ebensowenig.

In Schweden ist die Krimireihe überaus erfolgreich, es entstand sogar eine Fernsehserie: “Kommissar Winter” wurde 2010 gedreht, Magnus Krepper verkörpert Erik Winter. 2008 nahm Åke Edwardson sich eine Auszeit von seinem Protagonisten, vier Jahre später setzte er die Serie jedoch fort.

Die Erik Winter-Reihe von Åke Edwardson in der richtigen Reihenfolge:

  1. Tanz mit dem Engel (1997) » bestellen
  2. Die Schattenfrau (1998) » bestellen
  3. Das vertauschte Gesicht (1999) » bestellen
  4. In alle Ewigkeit (2000) » bestellen
  5. Der Himmel auf Erden (2001) » bestellen
  6. Segel aus Stein (2002) » bestellen
  7. Zimmer Nr. 10 (2005) » bestellen
  8. Rotes Meer (2006) » bestellen
  9. Toter Mann (2007) » bestellen
  10. Der letzte Winter (2008) » bestellen
  11. Das dunkle Haus (2012) » bestellen
  12. Marconipark (2013) » bestellen

Jonathan Wide-Serie von Åke Edwardson in der richtigen Reihenfolge:

  1. Allem, was gestorben war (1995) » bestellen
  2. Geh aus, mein Herz (1996) » bestellen

Weitere Romane von Åke Edwardson :

  • Der letzte Abend der Saison (1999) » bestellen
  • Der Jukebox-Mann (2003) » bestellen
  • Samuraisommer (2005) » bestellen
  • Winterland (2005) » bestellen
  • Drachenmonat (2006) » bestellen
  • Die Rache des Chamäleons (2011) » bestellen